In der Frauenheilkunde eignet sich die Akupunktur gut zur Behandlung

In der chinesischen Medizin stellt man sich vor, dass die Energie des Menschen wie in Flüssen unter der Haut strömt. Störungen des Lebens oder Krankheiten führen zu Unebenheiten in diesem Fluss, das „Qi“ kann nicht ungestört fließen. Mithilfe der Nadeln kann dieser Fluss wieder geglättet werden.

  • bei chronischen Schmerz- und Schwächezuständen,
  • bei Beschwerden im Zusammenhang mit den Wechseljahren,
  • in der Geburtshilfe bei Schwangerschaftserbrechen,
  • in der Geburtsvorbereitung zu Erleichterung der Eröffnungsphase des Muttermundes.
  • bei Menstruationsbeschwerden

Denkweise der traditionellen chinesischen Medizin

Als wesentlichen Faktor für die Gesundheit sieht die traditionell chinesische Medizin das Gleichgewicht zwischen Yin und Yang an. Eben dieses Gleichgewicht herzustellen, ist eines der Ziele der Akupunkturbehandlung. Aber: Am Anfang jeder Therapie muss eine moderne westliche Diagnose stehen.

Indikationen für die Akupunkturbehandlung

Empfohlene Indikationen für die Akupunkturbehandlung sind nach der Weltgesundheitsorganisation (WHO) unter anderem:

  • Frauenleiden
  • (Schmerzen bei der Periode, Zyklusstörungen, Unfruchtbarkeit, Wechseljahresbeschwerden, usw.)
  • Schwangerschaftsbeschwerden, Geburtserleichterung
  • Blasenentzündung
  • Migräne und Kopfschmerzen
  • Allergien, z.B. Heuschnupfen
  • Erschöpfungszustände
  • Nackenschmerz, Nackensteife
  • Rücken- und Kreuzschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Asthma und Bronchitis
  • Magen- und Darmerkrankungen
  • Hauterkrankungen
  • Arthroseschmerzen
  • Raucherentwöhnung
cache_2450641147

Was ist Akupunktur? Was ist Moxubustion?

Der Ausdruck Akupunktur kommt von

  • acus (lat.) = Nadel, Spitze und
  • pungere (lat.) = stechen

Akupunktur ist das Einstechen von Nadeln in genau definierte Punkte des Körpers zu therapeutischen Zwecken. Die klassischen Akupunkturpunkte liegen auf Leitbahnen, den sog, Meridianen. Die Akupunktur vermag Gestörtes wieder in Ordnung zu bringen, nicht jedoch Zerstörtes zu restaurieren.

Moxibustion bedeutet Wärmebehandlung an definierten Akupunkturpunkten mit Moxakraut.

Behandlungskosten, Erstattungsmöglichkeiten

Unter bestimmten Voraussetzungen gewähren die gesetzlichen Krankenkassen einen Kostenzuschuss zur Behandlung. Private Versicherer erstatten häufig die Akupunkturbehandlung gemäß GOÄ, sofern diese nicht von Ihrem Vertrag ausgeschlossen ist.
Bitte sprechen Sie jeweils vor der Behandlung mit uns und Ihrer gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung über die Kosten und die Erstattungsmöglichkeiten.

Gerne berate ich Sie persönlich.

SCHREIBEN SIE EINE NACHRICHT AN IHRE FRAUENARZTPRAXIS

Sie möchten einen Termin vereinbaren, haben eine Frage oder möchten uns eine Nachricht hinterlassen?.