Wir beteiligen uns an den Maßnahmen der Kassenärztlichen Vereinigung zur Qualitätssicherung Ambulante Operationen.

So können Sie sich bei uns auch von Ihrem Frauenarzt Ihres Vertrauens operieren lassen. Ihr bewährtes Praxisteam steht Ihnen an ihrem OP-Tag dabei vor, während und nach dem Eingriff hilfreich zur Seite. Ein Kurzarztbrief und ein OP-Bericht erreicht Ihren Hausarzt oder Ihren zuweisenden Frauenarzt noch während Sie sich nach dem Eingriff in der Praxis ausruhen per Fax. Selbstverständlich rufen wir alle operierten Patientinnen am Abend des OP-Tages an und erkundigen uns nach ihrem Wohlbefinden.

Vorbereitung zur Operation

Um den erforderlichen Engriff gut vorbereiten zu können

vereinbaren Sie zunächst einen Termin in der Sprechstunde. Dort werden ggf. entsprechende Befunde kontrolliert, Laborwerte oder ein EKG abgeleitet. In einem ausführlichen Aufklärungsgespräch wird das weitere Vorgehen erörtert. Unsere Narkoseärztin wird sich ebenfalls mit Ihnen vor dem OP-Tag in Verbindung setzen.

Am Tag der Operation

Zu dem vereinbarten OP-Tag kommen Sie bei geplanten Vollnarkosen in jedem Fall nüchtern in die Praxis.
Nüchtern bedeutet: 8 Stunden vor dem Eingriff darf keine Nahrung (!) aufgenommen werden. Ferner verzichten Sie am OP-Tag bitte auf den Nikotingenuss, Kaugummi oder Getränke (außer Wasser bis 4 Stunden vor dem Eingriff).

Eine Kontaktperson sollte zum Abholen bzw. für die Zeit nach dem Eingriff als Begleitung bei Ihnen sein.

Unser Operationsspektrum:

  • Brustknotenentfernung
  • Verkleinerung von Schamlippen
  • Hymenalsprengung
  • Ausschabung (Abrasio) mit Spiegelung der Gebärmutter
  • Beendigung bei Fehlgeburten
  • Eingriffe an der Gebärmutter durch Spiegelung der Gebärmutter
    (diagnostische Hysteroskopie, operative Hysteroskopie)
  • Gewebeentnahme am Muttermund (Konisation)
  • Bauchspiegelung (Laparoskopie) zur Diagnostik bei Unterbauchschmerzen, Verwachsungslösung, Abklärung von entzündlichen Veränderungen, Abtragung von Myomen und Zysten der Eierstöcke, Operationen bei 
Endometriose
  • Sterilisation

Die Nachbetreuung erfolgt entweder durch uns oder durch den/die überweisende(n) Kollegen/in.

frauene-myom

Alle Eingriffe werden in Vollnarkose durchgeführt.

In der Tagesklinik wird mit der/dem Narkoseärztin/arzt die Anästhesie (Narkose) besprochen.

Sie erhalten zusätzlich Informationsblätter über die Operation, ein Merkblatt zu den spezifischen Verhaltensregeln beim ambulanten Operieren und einen Fragebogen über Vorerkrankungen, Medikamenteneinnahme und zurückliegende Operationen.

SCHREIBEN SIE EINE NACHRICHT AN IHRE FRAUENARZTPRAXIS

Sie möchten einen Termin vereinbaren, haben eine Frage oder möchten uns eine Nachricht hinterlassen?.